Hornhaut-Korrektursysteme – Orthokeratologie

Orthokeratologie, kurz Ortho-K genannt, ist ein nicht operativer Vorgang, der die Form des Auges mit Hilfe von Contactlinsen modelliert. Durch spezielle individuell für jedes Auge gefertigte Contactlinsen verflacht sich die Vorderfläche des Auges gezielt. Wenn der Grad der Abflachung sorgfältig gewählt wird, kann eine Kurzsichtigkeit (bis ca. -4,50 dpt) und eine schwache Hornhautverkrümmung (bis cyl -1,25 dpt) vollständig ausgeglichen werden, so dass keine Sehhilfe mehr benötigt wird.

bike raceÜber Nacht verbleiben die formgebenden Linsen auf dem Auge. Tagsüber ist das Sehen ohne Hilfe möglich. Sie können mit den Ortho-K-Linsen einwandfrei sehen. Dadurch genießen Sie am Tag 24 Stunden perfektes Sehen. Da der Vorgang reversibel ist, werden die Ortho-K-Linsen nach einem abgestimmten Trageplan – meist jede Nacht – getragen. So bleibt die gewünschte Hornhautform erhalten.
krankenschwester prüft infusionDie Anpassung der Ortho-K-Linsen erfordert viel Erfahrung und spezielle technische Ausrüstung. Durch unsere permanente Weiterbildung mit dem Thema Orthokeratologie seit der Einführung in Europa und durch unsere langjährige Erfahrung im Bereich Contactlinsenanpassung verfügen selbstverständlich über das erforderliche Know How.

Für weitere Informationen vereinbaren Sie bitte einen Termin zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch.

Operator in control roomDie Vorteile der Ortho-K-Linsen: Gutes, unbeschwertes Sehen z.B. bei

  • der PC-Arbeit
  • Wind und Wetter
  • trockener, schlechter Luft
  • (Wasser-) Sport
  • der Kinderpflege in der Nacht
  • Notfällen
  • der Schichtarbeit